Sie sind hier:

Unterstützung bei der Einführung der XRechnung im Handwerk

durch die Handwerkskammer Bremen

Mit rund 31.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 5.000 Betrieben ist das Handwerk eine tragende Säule der bremischen Wirtschaft. Die Handwerkskammer Bremen vertritt die Interessen dieser Betriebe und ihrer Beschäftigten gegenüber Politik und Verwaltung. Die Handwerkskammer bietet den Unternehmen zahlreiche Beratungsleistungen im betriebswirtschaftlichen und umwelt-gesundheitsschutz-rechtlichen Bereich sowie für Innovationen und Technologien, welche durch die Mitgliedsbetriebe in Anspruch genommen werden können. Im Rahmen des Kompetenzzentrums „Digitales Handwerk“ (KDH) verantwortet die Handwerkskammer Bremen das Themenfeld elektronische Standards und agiert als bundesweiter Ansprechpartner für die Betriebe des Handwerks. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Sensibilisierung der Handwerksunternehmen für die Vorteile der Nutzung elektronischer Schnittstellen und entsprechender Standards sowie auf der digitalen Abwicklung von Aufträgen.

Die Handwerkskammer Bremen und ihre Tochtergesellschaft, die Handwerkprojekt GmbH, begleiten und unterstützten das Land Bremen (Die Senatorin für Finanzen) bei der Einführung des elektronischen Abrechnungsstandards „XRechnung“ und stehen den Handwerkerinnen und Handwerkern mit Rat und Tat zur Seite – auch individuell vor Ort, in den Betrieben. Ziel ist es, das Feedback aus dem Handwerk in den Entwicklungsprozess des Standards einzubringen, um so eine möglichst effiziente Schnittstelle zu den Abrechnungssystemen der Unternehmen zu schaffen. Die Einführung der Möglichkeit zur elektronischen Rechnungsstellung an öffentliche Auftraggeber im November 2018 erfordert seitens der Betriebe eine Anpassung der Abrechnungsprozesse und der entsprechenden IT-Systeme. Zudem sollen ab 2020 alle Abrechnungen mit der öffentlichen Hand im Format XRechnung erfolgen.

Im Rahmen des Kooperationsvorhabens mit der Senatorin für Finanzen vermittelt die Handwerkskammer über einen Zeitraum von zunächst 2 Jahren Grundlageninformationen über die XRechnung an Handwerksbetriebe im Land Bremen und bietet den Betrieben niedrigschwellige individuelle Beratungsleistungen. Dazu werden auch Pilotanwender im Handwerk bei der Einführung der XRechnung unterstützt und das gewonnene Know-how zugänglich gemacht. So werden Erfolgsmodelle sichtbar gemacht und stehen anderen Unternehmen für eine effiziente Einführung zur Verfügung. Darüber hinaus wird im Vorhaben Kontakt zu weiteren, durch die Einführung der elektronischen Abrechnung betroffenen Stakeholdern hergestellt und ein Erfahrungsaustausch ermöglicht. Letztlich ergibt sich hieraus ein umfangreiches Praxiswissen hinsichtlich der notwendigen Gestaltung und Umsetzung entsprechender Standards. Dieses Wissen wird im Rahmen der Netzwerkarbeit auch Softwareanbietern und Dienstleistern mit Schnittstellen zu öffentlichen Auftraggebern zugänglich gemacht, um den Standard XRechnung in die Abrechnungssysteme der Handwerksunternehmen zu implementieren.

Falls die Handwerkskammer Ihr Unternehmen bei der Einführung der XRechnung unterstützen soll, oder Sie als Unternehmer oder Unternehmerin Informationen über die elektronische Abrechnung erhalten wollen, dann kontaktieren Sie diese gern:

Ansprechperson

Jan Heitkötter

Handwerkskammer Bremen
Ansgaritorstraße 24
28195 Bremen

Ansprechperson

Torsten Grantz

Handwerkprojekt GmbH
Ansgaritorstraße 24
28195 Bremen